Wir unterscheiden grundsätzlich drei Hauptkategorien von Brandmeldern:

  • Automatische Brandmelder
  • Nicht-automatische Brandmelder
  • Rauchwarnmelder

Eine Brandmeldeanlage beinhaltet im Regelfall automatische sowie auch nicht-automatische Brandmelder. Rauchwarnmelder kommen weitestgehend im privaten Umfeld zum Einsatz. Selbst wenn diese vernetzt sind, spricht man nicht von einer Brandmeldeanlage.

 

 

Automatische Brandmelder

Automatische Brandmelder können Brände bereits in ihrer Entstehungsphase erkennen und frühzeitig warnen. Im Falle einer Evakuierung zählt jede Sekunde. Je nach Sensortyp und Wirkungsweise unterscheiden wir automatische Brandmelder wie folgt.

Nicht-automatische Brandmelder

 

Rauchwarnmelder

 

Im Gegensatz zu herkömmlichen Brandmeldern haben Rauchwarnmelder eine eigene Sirene und ggf. weitere Signalgeräte integriert. Rauchwarnmelder sind nicht an eine Brandmeldezentrale (BMZ) angeschlossen und daher KEIN Bestandteil einer Brandmeldeanlage. Sie werden im Regelfall in privaten Wohnräumen genutzt.